ausgraben.eingraben.Starogard(Pl), Thouars(F), Diepholz(D)

Je 7 Jugendliche aus Diepholz Partnerstädten Thouars in Westfrankreich und Starogard bei Danzig in Polen, sowie aus Diepholz haben im Oktober/November 2007 aus ihren Heimat-Orten 3 X 70 Baumsämlinge ausgegraben; aus Grünanlagen, aus dem Unterholz von Parks und Wäldern, überall dort, wo sie dem wachsamen Blick und der Hacke der Stadtgärtner bisher erfolgreich entgangen sind. Die Bäume wurden über den Winter in einer Baumschule eingeschlagen. Ende März 2008 haben sich die Jugendlichen in Diepholz getroffen, um die Baumsämlinge entlang des Skulpturenpfades in einer gemeinsamen Pflanzaktion einzugraben. Die Bäume wurden mit Weidenzäunen in der Form von Linsen gegen Wildverbiss eingeflochten.

Die Baumlinie – die ja noch wachsen muss zu einer raumwirksamen Skulptur in dieser weiten, flachen Landschaft - weist den Weg , stellt den Sicht-Bezug her zwischen der Stadt Diepholz und dem Dümmer.


`ausgraben.eingraben´ ist ein Projekt auf dem Skulpturenpfad Diepholz | Dümmer. Es ist eines von acht Arbeiten, die im Sommer 2007 im Rahmen eines Kunstwettbewerbs ausgewählt und inzwischen realisiert wurden.


Mitarbeit: Christoph Menzel
Fotos: Nadine Buchholz
Auslober: Agenda 21 Förderverein Diepholz