Haus der Evangelischen Jugend

Gartenhof für Jugendliche

Streetsoccer spielen, auf der Wiese faulenzen, Picknick unter dem Apfelbaum, Brettspiele im Schatten unter Ebereschen, Beeren naschen, selber anpflanzen.

Der vormals asphaltierte Hof wurde teilentsiegelt. Es bieten sich vielerlei sinnliche Wahrnehmungen: Sonne und Schatten, rauhe und glatte, kalte und warme Materialien, duftende Pflanzen, süße und saure Beeren. Die Früchte aus dem Gartenhof können pur gegessen oder in der Küche weiterverarbeitet werden, zu Konfitüren, Kuchen und Nachtisch.Jahreszeitliche Veränderungen lassen sich beobachten: Blüte und die sich langsam verfärbende Beeren der Ebereschen, schließlich das bunte Herbstlaub. Windbewegung im Gräserband.

Auf eine Einfachheit und Großzügigkeit in Form und Bepflanzung wurde geachtet, die der Maßstäblichkeit der Architektur standhält.


Bauherr: Ev.-luth. Stadtkirchenverband Hannover
Fertigstellung: 2009
Beplante Fläche: 930qm
Mitarbeit: Dipl.-Ing. Markus Kühn, Dipl.-Ing. Jörg Bresser
Auswahl zum Tag der Architektur 2010